TEST: WDTV

  • PDF

Mein neuer WD TV Player

Zwei Jahre lang suchte ich nach einem Media Player, der im Wohnzimmer unter dem Fernseher Platz hat und von jedem Familienmitglied problemlos bedient werden kann. Jetzt bin ich fündig geworden. In diesen 2 Jahren habe ich mit Wohnzimmer PC rumprobiert, aber schließlich wieder aufgegeben, denn erstens war der Platzverbrauch zu groß und zweitens müsste man viel Geld investieren, damit die Geräuschkulisse erträglich wird und die Bedienung der Windows oder Linux Mediacenter ist nicht gerade familientauglich, noch abgesehen von tagelangen Installationsorgien. Anders der WD TV, das Gerät ist wohnzimmertauglich sehr klein und einfach bedienbar. Da nimmt man einige Nachteile gerne in Kauf. Ausserdem im Preis/Leistungsverhältnis auch wirklich gut.Inzwischen gibt es von WD drei verschiedene Versionen des Players.

Verschiedene Playerversionenwdtv

  • WD TV mini
  • WD TV
  • WD TV live
Unterschiede
  • mini kann kein Full-HD abspielen und hat keinen HDMI Anschluss
  • live hat zusätzlich einen LAN Anschluss und YUV Ausgang
Das bedeutet also, dass "live" auch Videosstreams empfangen kann, vom PC oder über Internet z.B. YouTube Videos. Da mein Einsatzgebiet aber beim Anschauen eigener Videos liegt, war der "live" für mich nicht relevant.Nun zum WD TV selber:Anschlüsse und Zubehör
  • Stromanschluss mit Steckernetzteil
  • HDMI für Digitalvideo und Cinch für Analogvideo
  • Optisch für Digitalaudio und Chinch für Analogaudio
  • 2x USB hinten und seitlich für Festplatten und USB Sticks
  • Dem Gerät liegt ein analog Cinch Video/Audio Kabel bei, aber kein HDMI Kabel
  • Fernbedienung mit Batterien (wichtig, da Bedienung ausschließlich über Fernbedienung erfolgt)
Bedienung
  • ist wirklich sehr einfach
  • Einschalten per Fernbedienung
  • Anschließen einer Festplatte oder USB Sticks
  • Einstellen der Hauptparameter: Sprache, PAL/NTSC, SD/HD, 4:3 oder 16:9, Ton optisch oder Digital
  • Auswählen von Videos, Fotos oder Musik über Fernbedienung (Darstellung in Ordnern oder nach verschiedenen Kriterien)
  • Die gute Qualität genießen
Fernbedienungwdtv2
  • ist unabdingbar, da Gerät sonst nicht bedienbar
  • einfach aufgebaut, nicht zu viele Tasten
  • Power, Home, Vier Richtungstasten, Enter, Back, Option und Play/Pause, Stop, Vor und Zurückspulen mehr braucht man nicht
Update der Gerätesoftware
  • WD hat sich der Benutzer angenommen und veröffentlicht Verbesserungen der Firmware auf der eigenen Homepage
  • Durch neue Firmware werden neue Formate erkannt und Bugs beseitigt
  • Einspielen der Firmware super einfach, runterladen, auf Stick oder Platte ins Hauptverzeichnis spielen, Platte/Stick ans Gerät anschließen, Gerät einschalten, warten, das Aufspielen erfolgt vollautomatisch
  • Inzwischen hat sich eine eigene "Community" entwickelt, es gibt auch andere "Updates" für das Gerät, z.B. werden dann W-LAN Sticks am USB Port erkannt, aber Vorsicht, Garantieverlust!
Formatvielfalt
  • Für viele wichtig: Das Gerät spielt MKV ab und unterstützt viele Untertitelformate, auch mit fremden Zeichensätzen (z.B. Osteuropa)
  • WMV ab Version 3, WMA ab 2 und das bis 1080p
  • MPG2 und VOB (natürlich auch MPG1 und MPG4)
  • H264 auch bis 1080p
  • DIVX und Xvid
  • AVCHD von Sony, Pana und Canon (für mich am wichtigsten, da Full-HD von der Kamera direkt wiedergegeben wird)
  • Viele Audioformate: MP3, WMA, OGG, WAV/PCM, AAC usw. aber kein DTS
  • Fotoformate: JPG, GIF, TIFF, BMP, PNG usw. aber keine RAW Formate der Kameras
Vorteile
  • Das Gerät hat bisher alle meine angeschlossenen Platten und Sticks sofort erkannt, egal ob FAT oder NTFS
  • 2,5" Platten werden ausreichend mit Strom versorgt
  • Menü einfach und strukturiert aufgebaut
  • Super Qualität beim Bild und Sound, auch am großen LCD oder Beamer
  • 2 USB Anschlüsse für 2 Platten oder Sticks parallel
  • Gute und schnelle Ordnernavigation
  • Qualität der Ausgabe ist mindestens genausogut wie von viel teuereren Mediaplayen
Nachteile
  • Einlesen einer vollen Platte dauert recht lange
  • Vorschaubilder sind etwas klein
  • Es werden nicht wirklich alle Formate erkannt: WMV nur ab Version 3 und kein Microsoft AVI für SD Filme
  • Ohne Fernbedienung geht gar nichts, hatte mal das Gerät zum Bekannten mitgenommen und Fernbedienung vergessen, das war´s dann. Ein Minimalsteuerung am Gerät wäre sinnvoll
  • Spielt keine DVD ISO Abbilder ab, nur VOB und ohne Menü, ist also als DVD-Player Ersatz nicht geeignet
  • Nichts für Audiophile, DTS wird nicht wiedergegeben
Hinweise
  • Man sollte sich vorher über die verschiedenen Formate, die das Gerät abspielt, im Klaren sein, dann kann man ja am PC schon vorher richtig konvertieren.
  • Im Gerät ist kein Speicher und keine Platte eingebaut, man braucht also eine externe Platte oder USB Stick, das hat aber den Vorteil, dass der Speicher damit unbegrenzt ist und die Medien werden ja immer günstiger.
  • Meine Abspielfavoriten: AVCHD für Full-HD, MPG für SD
  • Das Gerät ist kein DVD Ersatz, aber eine gute DVD Player Ergänzung, bei eigenen Filmen spart man viel Platz und DVD Brennarbeit bei SD Material und man spart sich auch einen Blue-Ray Brenner im PC und Player im Wohnzimmer

Diesen Bericht habe ich auch auf der Ciao Seite veröffentlicht.

Die WD TV Hardware gibt es immer besonders günstig bei:

Follow Me on Pinterest